Chronik einer Vorwahlzeit

Montag, 23. 5. 2005.
Am gestrigen Sonntag erteilte der Wähler der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen eine schallende Ohrfeige. Erstmals seit fast vierzig Jahren wird das Land nun von einer schwarz-gelben Koalition regiert werden.
Das hat auch Auswirkungen auf die Bundesebene: Bundeskanzler Gerhard Schröder möchte Neuwahlen zum Bundestag für den Herbst herbeiführen.

„Mit dem bitteren Wahlergebnis für meine Partei in Nordrhein Westfalen ist die politische Grundlage für die Fortsetzung unserer Arbeit infrage gestellt.
Für die aus meiner Sicht notwendige Fortführung der Reformen halte ich eine klare Unterstützung durch eine Mehrheit der Deutschen gerade jetzt für erforderlich. Deshalb betrachte ich es als Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland als meine Pflicht und Verantwortung, darauf hinzuwirken, dass der Herr Bundespräsident von den Möglichkeiten des Grundgesetzes Gebrauch machen kann, um so rasch wie möglich, also realistischerweise für den Herbst dieses Jahres, Neuwahlen zum Deutschen Bundestag herbeizuführen.“

Dieser Blog soll sich mit den Ereignissen und Nachrichten bis zu diesem Zeitpunkt aus meiner Sicht auseinandersetzen. Was genau daraus wird – Wer kann es wissen!