Strammes Liedgut im CDU-Liederbuch.

Dass in der CDU Baden-Württemberg immer wieder einmal die Themenfelder Konservatismus und Nationalismus ineinanderfließen und seltsamste Feststellungen und Huldigungen zur Folge haben, hat leider schon Tradition. Da werden NS-Verbrecher mal gern zu Feinden des Nationalsozialismus erklärt und nach jeder Verfehlung, nach jedem kleinlaut herausgeknurrten Bedauern, denkt man, dass es eigentlich nicht noch schlimmer kommen kann. Aber es kann.

Da veröffentlicht die CDU Baden-Württemberg ein Liederbuch und verteilt es in einer Auflage von 2.000 Stück an CDU-Geschäftsstellen im Land. Zuerst mal eine hübsche Sache mit ehrlicher Tradition. Dort findet sich dann allerdings auch ein Lied namens „Ob’s stürmt oder schneit“, das im Volksmund „Panzerlied“ heißt und zur NS-Zeit gern gesungen wurde, da es unter anderem folgende Zeilen enthält:

„Voraus die Kameraden, im Kampf sind wir allein. So stoßen wir tief in die feindlichen Reih’n.“

und in einer weiteren Strophe, die wenigstens in der CDU-Fassung fehlt:

„Was gilt denn unser Leben für unsres Reiches Wehr? Für Deutschland zu sterben ist unsre höchste Ehr‘.“

Hübsche Sache. Und wie üblich merkt man sowas erst einmal gar nicht, dann erst unter Druck von darüber berichtenden Medien, dann ist es erst einmal Unkenntnis und dann wird der Schwanz eingezogen. Immerhin soll das Liederbuch in der Fassung nicht mehr produziert werden, bereits verteilte Liederbücher aber auch nicht zurückgezogen. Und dafür hat der CDU-BaWü-Generalsekretär auch eine sehr geschmackvolle Begründung:

„Wir lehnen Bücherverbrennungen ab.“

Solche Peinlichkeiten gehen irgendwie nur bei uns im Ländle. :-(

[via SWR]

Veröffentlicht von

Besim Karadeniz

Vorstandsmitglied und Pressesprecher des Kreisverbands Pforzheim, Vorsitzender des OV Pforzheim Mitte-Süd-Ost, Mitglied im Migrationsbeirat der SPD Baden-Württemberg und der Projektgruppe Internet, Blogger im eigenen Blog blog@netplanet und einer der Blog-Administratoren dieses Sendeplatzes. :-)

Ein Gedanke zu „Strammes Liedgut im CDU-Liederbuch.“

  1. Es soll angemerkt werden, daß die ersten drei Strophen des Panzerliedes bei der Bundeswehr noch gesungen werden. Als Wehrpflichtiger habe ich im Alter von neunzehn Jahren den Text von „ob`s stürmt oder schneit, ob die Sonne uns lacht..“ von Ausbildungsoffizieren erstmals singen gehört. Dies war zu einer Zeit, als die SPD den Bundesverteidigungsminister gestellt hatte. Mit dem Vers „voraus den Kameraden, im Kampfe ganz allein, stoßen wir tief in die feindlichen Reih`n“ wollte die Bundeswehr dem von vielen Rekruten als nutzlos empfundenen Wehrdienst einen psychologischen Sinn geben. Wahrscheinlich ist dieses Lied als Aufmunterung für die Truppe gedacht gewesen. Tatsache ist aber auch, daß die SPD sich mit der Bundeswehr immer schwer getan hat. Der sozialdemokratische Ressortchef kam nie in unserer Panzerkaserne vorbei, und er hat sich nie nach diesem Lied erkundigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.