Gert Hager ist neuer Oberbürgermeister in Pforzheim.

Na also, wir können es also doch noch: Gert Hager (SPD) ist gestern im zweiten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl zum neuen Oberbürgermeister Pforzheims gewählt worden. Und das mit einem Erdrutschsieg von 60,2 % gegenüber 39,4 % von Amtsinhaberin Christel Augenstein (FDP).

Nicht ganz unwichtig an diesem äußerst deutlichen Sieg ist aber, dass nicht nur Christel Augenstein die Quittung für einen in den letzten drei Wochen immer unsachlicher geführten Wahlkampf bekommen hat, sondern auch die Herren Landtagsfraktionsvorsitzenden Stefan Mappus (CDU) und Hans-Ulrich Rülke (FDP). Beide hatten sich, wie berichtet, in den Wahlkampf des entscheidenden Wahlganges eingeschaltet, die Stadt mit einer neuen Plakatwelle bepflastert und aus allen Rohren eine negative Kampagne nach der anderen herausgeschossen. Dementsprechend hat man gestern Abend im so genannten “bürgerlichen Lager” im Rathaus aus der Wäsche geschaut.

Sehr deutlich haben nun gestern die Pforzheimer Wählerinnen und Wähler klargestellt, dass solche negativen Aktivitäten nicht zum Erfolg führen. Das ist insofern schade für Frau Augenstein, die diese Behandlung vom "Rollkommando" aus Stuttgart nicht verdient hat. Andererseits ist es, und da lehne ich mich durchaus gern aus dem Fenster: Zeitgeist. Bleibe fair und du wirst fair behandelt. Vielleicht nicht vom Gegenkandidaten, aber auf jeden Fall vom Wähler.

Warum ich anfangs schrieb, dass wir es doch noch können: Die Unterstützung von gestandenen Genossen aus Pforzheim und sogar aus der Region war atemberaubend und berührend. Wenn es auf etwas ankommt und an einer Stelle Genossen unbürokratische Hilfe brauchen, dann funktioniert die SPD tadellos und ohne viel Worte. Im Enzkreis hat beispielsweise der Vorstand des OV Königsbach-Stein mit einem Vorstandsbeschluß (!) beschlossen, das Team um Gert Hager offiziell mit einem Infostadt in Pforzheim zu unterstützen. Die Genossen sind dann an zwei Samstagen tatsächlich nach Pforzheim gefahren, haben den Infostand geschmissen und gezeigt, wo der Hammer hängt. Das ist Solidarität.

Veröffentlicht von

Besim Karadeniz

Vorstandsmitglied und Pressesprecher des Kreisverbands Pforzheim, Vorsitzender des OV Pforzheim Mitte-Süd-Ost, Mitglied im Migrationsbeirat der SPD Baden-Württemberg und der Projektgruppe Internet, Blogger im eigenen Blog blog@netplanet und einer der Blog-Administratoren dieses Sendeplatzes. :-)

3 Gedanken zu „Gert Hager ist neuer Oberbürgermeister in Pforzheim.“

  1. Gratulation nach Pforzheim. Die SPD ist mit gutem Personal und konkreten Inhalten mehrheitsfähig. Gerade in der heutigen Zeit sind Persönlichkeiten und pragmatisch-lebensnahe Politik, besonders auf kommunaler Ebene wichtig und richtig.

Kommentare sind geschlossen.