Nicht verzagen, Nahles fragen!

Haben Sie eine Frage an Andrea Nahles? Hier können Sie sie loswerden. Eine Auswahl wird von der SPD-Generalsekretärin in der kommenden vorwärts-Ausgabe beantwortet.

Und so geht’s: Stellen Sie Ihre Frage an Andrea Nahles via E-Mail an news@vorwaerts.de. Bitte geben Sie neben Ihrem vollständigen Namen auch ihren Wohnort an. Beide werden mit der Frage veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 15. Februar.

(Text: vorwärts; Bild: Wikipedia)

2 Gedanken zu „Nicht verzagen, Nahles fragen!“

  1. Liebe Andrea Nahles,

    was für eine Strategie verfolgt die SPD um der massiven Verunsicherung großer Bevölkerungsschichten durch die Politik, den sogenannten „unabhängigen“ Medien und anderen Instuditionen, wie Banken und Versicherungen (Geldwirtschaft)und dem Großkapital entgegen zu wirken? Und wie schafft es eine „egoistischer“ gewordene Gesellschaft, wieder einen vernünftigen Konsens zu finden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.