Dr. zu Googleberg

Die Berichte in den gängigen Massenmedien zur „Causa Googleberg“ kann ja jeder nachlesen. Hier sollen die diversen Blogs zu ihrem Recht kommen, die ihren Teil zur Aufklärung beigetragen haben und/oder spannend kommentieren:

Natürlich nur eine kleine Auswahl. Weitere Blogs dürfen gerne in den Kommentaren genannt werden!

Veröffentlicht von

Christian Soeder

Freier Mitarbeiter Internet SPD Baden-Württemberg

2 Gedanken zu „Dr. zu Googleberg“

  1. Liebe Witzbolde,

    ist doch klar das Prof. Dr. Andreas Fischer-Lescano, als u.a. Nahestehender der Friedrich Ebert Stiftung, nichts besseres zu tun hat als die Dissertationen der der Mitglieder andere Parteien zu analysieren.
    Sicherlich hat zu Guttenberg nicht korrekt gearbeitet, aber was. Die SPD sollte sich lieber darauf konzentrieren durch klare Ziele und eigene Persönlichkeiten zu überzeugen, ala G. Schröder.
    Aber wenn polemische Kleingeister wie Sigmar Gabriel in der Parteispitze hat wird das leider nichts werden.

  2. Jaja, Schuld daran ist nur die SPD. Die hat Guttenberg wohl auch so genervt, dass er einfach keine Zeit für eine richtige Doktorarbeit hatte.

Kommentare sind geschlossen.