WebSoziCMS: So nutzt man die neuen Templates zur Landtagswahl richtig

Seit Freitag stehen zwei neue Templates im WebSoziCMS zur Verfügung: spdbw_2015_kand und spdbw_2015_allg. Wie die Namen schon andeuten, ist das eine Layout für KandidatInnen und das andere für Gliederungen wie Ortsvereine, Kreisverbände etc. gedacht. Die Unterschiede sind im Wesentlichen, dass der Header beim allgemeinen Template schmaler ist und auf allen Unterseiten angezeigt wird, während er beim KandidatInnen-Template breiter ist und nur auf der Startseite angezeigt wird. Beim KandidatInnen-Template steht die Newsbox-Funktion nicht zur Verfügung, stattdessen ist es möglich, ein Zitat im Header zu realisieren. Beide Templates sind vollständig responsive, das heißt, dass sie auf allen Bildschirmen und Displays ordentlich angezeigt werden.

Genug der Vorrede, kommen wir zur Anleitung.

Schritt 1

Im Adminbereich sind alle CSS-Anpassungen zu entfernen. Das geht via Einstellungen > Metatags. (Wir werden keinen Support für über CSS modifizierte Templates leisten.)

Schritt 2

Das gewünschte Template auswählen. Für KandidatInnen empfiehlt sich wie gesagt sehr das KandidatInnen-Template.

Schritt 3

Die Banner und Logos in den richtigen Größen hochladen. Beim KandidatInnen-Template gibt es eine Besonderheit: Das Bild für die Mobilversion wird über die Logo-Funktion hochgeladen, während das SPD-Logo rechts fix ist. Beim allgemeinen Template ist das Logo rechts austauschbar, sodass auch Jusos, ASF, 60 plus, AfA und andere Arbeitsgemeinschaften ihr Logo hochladen können.

Die Maße sind:

spdbw_2015_allg:
Banner: 1300 x 330 px
Logo: 100 x 100 px

spdbw_2015_kand:
Banner: 1300 x 650 px
Banner mobil (über die Logo-Funktion hochzuladen): 500 x 560 px

Schritt 4

Im allgemeinen Layout ist nichts mehr zu tun. Im KandidatInnen-Layout ist noch ein Zitat einzurichten, das dann auf der Startseite erscheint. Das geschieht über Einstellungen > Homepage einrichten. Dort in der „Kurzbeschreibung“ das gewünschte Zitat ohne Anführungsstriche eintragen.

Noch Fragen?

Bitte an christian.soeder@spd-bw.de senden.

Veröffentlicht von

Christian Soeder

Freier Mitarbeiter Internet SPD Baden-Württemberg