Abseits – oder: Was heißt 'Blog' auf englisch?

Auf diesen Tag hat ganz Deutschland sehnsüchtig gewartet: der 9. Juni 2006. Ganz Deutschland sitzt gebannt vor dem Bildschirm – in Biergärten & Parks, dicht gedrängt in der Menschenmenge vor der Großbildleinwand … Ganz Deutschland?
Nein, in dem kleinen badischen Dorf Michelbach – Goldmedaillen-Gewinner als schönstes Dorf – versammelt sich eine Truppe Unerschrockener, um dem Weltfrieden näher zu kommen. Der Juso-Landesvorstand tagt. In Michelbach. Drei Tage lang. Mittendrin. Mitten im Leben. Oder in der Fußballsprache: im Abseits.

Während der Rest von Deutschland gebannt in die Röhre guckt, machen die Jusos kurzen Prozess – mit dem Salat. In der Küche.

In Michelbach ist die Welt noch in Ordnung. Hier hat noch nie jemand etwas von quotierter Redeliste gehört, aber davon, dass das Bedienen der Spülmaschine ganz alleine Frauensache ist.

Während die Michelbacher hupend und Fahne schwenkend nach Gaggenau fuhren, begann für die Juso-Elite das Ringen bei Grundsatzfragen: Sprechen Fernsehtürme Jugendliche an? Wie soll künftig das Briefpapier aussehen? In einem Punkt war man sich gleich einig: Die alte Rose bleibt.

Was heißt „Blog“, „Template“ und „Podcast“ auf Englisch?
Gerade macht Angie Merkel in ihrem ersten Podcast auf meinem iPod das Maul zu, da erkennen auch die Jusos die Chancen des Internets. Das Thema „Internetaktivitäten“ wurde lange und heiß diskutiert. Künftig klarer strukturiert, geht Jusos-online.de in einem Mitgliederbereich auf Jusos-bw.de auf bzw. unter.

Freuen kann man sich künftig auf den bloggenden Landesverband:
Brennende gesellschaftspolitische Fragen wie – welche Pilze gibt es im Sommer, welche Kochrezepte sind sozialistisch, warum zensiert das Landesbüro Bilder, warum schält Roman Käse, werden künftig hier kompetent beantwortet.

Ach ja, Fußball wurde zeitweise auch geschaut. In Michelbach führten die Polen sogar 3:1.

Diese Glosse soll dazu dienen, den neuen Bloggern Themen zu liefern. Villeicht gibt es ja bald einen Podcast mit Roman Götzmann.

122 SPD-Blogs online – SPD klarer Sieger im Internet

SPD Blog111 Blogs rund um die SPD begleiten den Wahlkampf zwischen Schröder und Merkel, kommentieren aktuelle politische Themen oder erzählen von Wahlkampfaktionen.

Ein echter Gerhard Schröder bloggt genauso wie eine falsche Angie. Im Norden pflegt Michael Neumann, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion, seit langem sein Tagebuch, ganz im Süden hat der Konstanzer Landtagskandidat Christoph Schwerdtfeger gerade damit begonnen. Vom Basismitglied Alexander Sempf bis zur Bundesjustizministerin Zypries, vom Plakate-klebenden Parteineuling bis zum Wahlkampfleiter ist alles vertreten. Laut Denkende, Visionäre, Websozi– und Blog-Gurus und Phantome sind genauso vertreten wie die weibliche Doppelnamenfraktion Schwarzelühr-Sutter, Drobinski-Weiß und Krüger-Leißner (wie einfach ist dagegen Kressl zu merken).

Wenn die Abgeordneten und Wahlkämpfer an den Wahlständen sich genauso engagieren wie die SPD-Blogger, dann bräuchten wir uns keine Sorgen um den Wahlsieg machen.

Hier ein Überblick über die mehr als 120 SPD-nahen Blogs. Wer weitere findet, schickt einfach eine Mail. Die ganze Liste findet sich hier rechts auch als Blogroll – und für WordPress-Blogger kann man die ganze Liste auch downloaden.

SPD Seiten

SPD Blogs (122)