Parteireform: Beispiel Flensburg

Es sage keiner, im Zuge der Parteireform gäbe es keine positiven Beispiele aus den Gliederungen:

Die SPD überträgt das beim Ministerpräsidenten-Kandidaten Torsten Albig erstmals erprobte Auswahlverfahren auf Flensburg. Der Direktkandidat der Sozialdemokraten aus der Stadt soll per Mitgliederbefragung und vorgeschalteten Vorstellungsrunden im August/September in den Ortsverbänden bestimmt werden. Oder die Kandidatin: Denn unmittelbar nach dem Aufruf zur Kandidatur und dem Beschluss über den Zeitplan im Flensburger SPD-Vorstand hat neben SPD-Chef Helmut Trost (58) gestern auch seine Vizevorsitzende Simone Lange (34, Foto) ihren Hut in den Ring geworfen.

So gefällt mir das – so geht Demokratie.