Statement von StudiVZ zur Gruppenlöschung

Gestern Abend hatte ich ein nettes Telefongespräch mit der PR-Managerin von StudiVZ, die mir vorab mitteilen wollte, dass die Löschung der Gruppe selbstverständlich ein Versehen und keine böse Absicht war. Heute Morgen nun wurde ich von einem weiteren StudiVZ-Mitarbeiter angerufen, der mir dann noch einmal versichert hat, dass StudiVZ natürlich absolut nichts gegen politische Diskussionen und politische Gruppen hat, sondern ganz im Gegenteil diese Gruppen begrüßt: soziale Netzwerke sollen schließlich die Wirklichkeit abbilden, und dazu gehört nunmal auch, dass es Menschen mit verschiedenen politischen Meinungen gibt.

Hier also nun das Statement von StudiVZ, das mich per E-Mail erreicht hat:

Dass die SPD-Gruppe gelöscht wurde, war natürlich keine böse Absicht, sondern ein Fehler unseres Supports, für den wir uns in aller Form entschuldigen. Inzwischen ist eine neue SPD-Gruppe wieder aktiv, die selbstverständlich herzlich willkommen ist. Politische Diskussionen spielen insbesondere im Wahljahr 09 in unseren sozialen Netzwerken eine zentrale Rolle.

In diesem Sinne also: lasst uns die neue SPD-Gruppe mit Leben erfüllen.

PS: Bei Basic Thinking und anderswo wurde ebenfalls zum Thema diskutiert.

Edgar Moron ist sauer :-)

Edgar Moron, Vizepräsident des nordrhein-westfälischen Landtages, hat letzten Donnerstag mit einem denkwürdigen Redebeitrag auf die Versuche der CDU/FDP-Regierung, das Erstarken der Linkspartei der Opposition in die Schuhe zu schieben, ausgesprochen deutlich gekontert. Man könnte auch sagen, Edgar Moron ist sauer. Aber seht selbst:

[via blog.nrwspd.de]