Bundestagsfraktion: Projekt Zukunft

Die SPD-Bundestagsfraktion stellt sich vor: im Mittelpunkt steht das „Projekt Zukunft“, mit dem die Fraktion auf drängende und zentrale Zukunftsfragen Antworten entwickelt. Und dabei ist auch die Meinung der Bürgerinnen und Bürger gefragt: wie wollen sie im Jahr 2020 leben, welche Weichen muss die Politik schon heute stellen, was verstehen sie unter „Gute Arbeit“?

>> Twitter
>> Website
>> Facebook

Hayek vs. Keynes: Teil 2

Friedrich August von Hayek (* 8. Mai 1899 in Wien; † 23. März 1992 in Freiburg im Breisgau) war ein österreichischer Ökonom. Neben Ludwig von Mises war er einer der bedeutendsten Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie und zählt zu den wichtigsten Denkern des Liberalismus im 20. Jahrhundert. 1974 wurde er aufgrund seiner bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Geld- und Konjunkturtheorie mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet.

Quelle: Wikipedia

John Maynard Keynes, Baron Keynes [ke?nz] (* 5. Juni 1883 in Cambridge; † 21. April 1946 in Tilton, Firle, East Sussex) war ein britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker. Er zählt zu den bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts und ist Namensgeber des Keynesianismus. Seine Ideen haben bis heute Einfluss auf ökonomische und politische Theorien.

Quelle: Wikipedia

Holterdiepolter!

SPD und Auto Club Europa (ACE) haben den wenig ruhmreichen Gewinner bei „Holterdiepolter“, dem Wettbewerb um die schlechteste Landesstraße, gefunden: die L 573 zwischen Tiefenbronn und Heimsheim im Enzkreis. Sie stelle die Spitze dar unter den sowieso schon schlechten Landesstraßen in Baden-Württemberg. Nils Schmid, Fraktionsvizechef und SPD-Spitzenkandidat, will deshalb zusammen mit ACE-Chef Wolfgang Rose den Schlagloch-Oscar für die schlechteste Landesstraße Baden-Württembergs an Ministerpräsident Mappus überreichen.

Dokumentation: Aussprache auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag 2010

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag 2010 in Berlin, der erste von mehreren „Arbeitsparteitagen“, brachte die programmatische Weiterentwicklung der SPD voran. Zwei Leitanträge standen zur Diskussion: ein „neues Wachstumsmodell für Deutschland“ und „Fairness auf dem Arbeitsmarkt“.